Nachhaltigkeit

Das bin ich und das will ich hier!

Der Anfang des Ganzen, sollte etwas Besonderes sein.
Dachte ich zumindest.
Aber nach ein paar Tagen nachdenken und grübeln, ein paar Sätze schreiben und wieder löschen… denke ich, sollte ich vielleicht einfach gerade heraus anfangen.

Hey! Ich bin Gina, 26 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Berlin und ich starte diesen Blog, weil mir Nachhaltigkeit und das bewusste Nutzen der Ressourcen dieser Erde immer wichtiger geworden sind.
Ich möchte hier beleuchten wie JEDER – wirklich Jeder – etwas für eine bessere und ökologisch wertvollere Welt tun kann. Ich möchte gemeinsam mit euch herausfinden, wie man auch mit kleinem Geldbeutel etwas dazu beitragen kann.
Deswegen benötige ich natürlich auch euer Feedback.
Anregungen, Tipps, Ideen, Kritik und was euch sonst noch so einfällt!

Aber was bedeutet überhaupt Nachhaltigkeit? Was bedeutet es für jeden Einzelnen, was bedeutet es für mich?

Als erstes steht für mich das Wort Bewusstsein.
Ist mir bewusst, dass mein Handeln Einfluss auf die Umwelt hat?
Jeder Einkauf, jeder Fahrt mit dem Auto, jeder Gang zum Supermarkt – all diese Dinge (nimmt man sie zusammen) haben eine große Auswirkung auf die Erde, und, um es mal beim Namen zu nennen: auf den Klimawandel.

Natürlich sind das große Wörter: Klimawandel, Nachhaltigkeit.
Viele Menschen fühlen sich – zu Recht – überfordert.
Aber!
Und das ist ein wichtiges ABER: so groß diese Wörter auch sein mögen, mit kleinen Schritten können wir uns in die richtige Richtung bewegen!
Denn der wichtigste Tipp, den ich geben kann, ist:
Irgendwo hat jeder mal angefangen.
Kein Mensch ist perfekt. Nicht jeder kann auf ALLES verzichten. Es muss nicht alles sofort sein. Alles Gute, benötigt auch seine Zeit.
Und das ist okay, denn das BEWUSSTSEIN ist das was zählt.
Sich darüber bewusst sein, was man tut, wieso man es tut und welche Auswirkungen das auf dich und deine Umwelt hat.

Das soll keinesfalls bedeuten, dass man nichts mehr verbrauchen kann/ darf.
Es heißt vielmehr, dass man nur so viel verwendet, wie die Natur auf natürlichem Wege nachproduzieren oder abbauen kann.

Eine nicht nachhaltige Zukunft würde für die Erde das schlimmste bedeuten: das Ende der natürlichen Ressourcen.
Die Menschheit würde vor dem Abgrund stehen. Stellt euch mal ein Leben ohne Wälder, Pflanzen oder jegliche Arten von Fischen vor.

Ich möchte das nicht und deshalb gibt es mich und diesen Blog.
Privat, ehrlich und offen für jeden, den es interessiert.
Ich freue mich auf das hier.

Gina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s