Allgemein, How to: Was verändern, Nachhaltigkeit, Saisonales Einkaufen

Saisonales Einkaufen. Wie & Warum?

Natürlich ist es schön, dass unsere Supermärkte regelmäßig aus ihren Nähten platzen. Mit Kokosnüssen, Mangos, Bananen und allerlei anderen exotischen Früchten und Gemüsen, hat der durchschnittliche Bürger eine Flut an Möglichkeiten.
Und was soll schlimm daran sein? Ist ja immerhin gesund.

Wo kommen die Früchte her und was tut das mit unserer Umwelt?

Das ist ganz unterschiedlich.
Mein persönlich absolut verhasstes Obst, die Banane, zum Beispiel.
Die hat ganzjährig Saison, wird aber natürlich nicht in Deutschland angebaut.
Wie kommen die krummen Bananen dann zu uns?

Aus Ländern wie Ecuador, Vietnam, Costa Rica oder Honduras werden sie entweder mit dem Schiff oder Flugzeug transportiert.
Im Grunde macht es keinen Unterschied mit welchem Transportmittel die Frucht zu uns gebracht wird. Wir wissen alle, dass Flugzeuge wahnsinnig viele Emissionen verursachen. Daten habe ich nur für Passagiere gefunden => ca. 4000kg CO2/Passagier.
Schiffe werden mit Schweröl beladen.
Der hohe Anteil an Schwefel, toxischen Metalloxiden und Feinstaub führt unter anderem zu saurem Regen und Versäuerung der Böden. Der Feinstaub legt sich auf die Eisflächen und die absorbieren auf Grund der dunkleren Oberfläche mehr Wärme. In jedem Fall ist die Folge: Polkappenschmelze.

Mit dem Anbau der Früchte werden häufig die sogenannten Monokulturen angelegt. Das heißt zusammengefasst: über Jahre hinweg wird auf einem Stück Boden nur ein einzelnes Obst angebaut.
Das fördert Infektionen an den Wurzeln der Pflanze und diese kann nur noch wenig Nährstoffe aufnehmen. Die Pflanze erkrankt und der Boden verliert nachhaltig, wichtige Mineralien.
Unmengen Pestizide erledigen dann den Rest und verunreinigen sogar Trinkwasser.

Aber auch regionaler oder EU-weiter Anbau ist sehr schlecht für die Umwelt, WENN die Früchte keine Saison haben. Die Nutzung von Gewächshäusern und Aufzucht von Obst & Gemüse in solchen, hat einen enormen Energieverbrauch!
Ein Beispiel in der Praxis: (Tomaten)

Tomate.JPG

Eine konventionelle Tomate im Gewächshaus aufzuziehen verbraucht also mehr Ressourcen als sie von den Kanaren einfliegen zu lassen.

Was ist die Lösung für solch ein Problem?

Im Frühling und Sommer ist es nicht schwer auf die exotischen Lieblinge zu verzichten. Da gibt es Erdbeeren, Pfirsiche, Kirschen und vieles mehr.
Von Jahreszeit zu Jahreszeit sollte man sich dann informieren, wenn es schon die tropischen Früchte sein sollen, ob es ein benachbartes Land gibt, welches saisonales Obst und Gemüse exportiert.
Je kürzer der Weg, desto weniger Schadstoffe werden verbraucht.

Am besten wäre es natürlich dennoch, wenn man in bestimmten Zeiten einfach ganz auf Kiwis, Ananas oder Litschis verzichten könnte. Jedes Obst hat eine Saison und die herauszufinden ist wirklich nicht schwer.

Also können wir uns alle zusammenfassend an folgende ‚Tipps‘ halten:
– gehe zu Fuß oder mit dem Fahrrad einkaufen
– wenn du nicht zu Fuß gehen kannst, dann kaufe für einen längeren Zeitraum ein
– auf regionalen Wochenmärkten oder direkt auf dem Hof einkaufen
– Konsum reduzieren
– Familie und Freunde sensibilisieren
– eingefrorene Früchte kaufen
– achte auf Bio oder Fair Trade Zertifizierungen
– auf saisonale Produkte achten
– regionale Früchte bevorzugen
– kombiniere die drei vorherigen Punkte

Utopia hat eine wunderbare Übersicht für regionale Produkte zusammengestellt, die monatlich aktualisiert wird:

Utopia.JPG

Ihr findet den Überblick in den Quellen unten und könnt dort auch die anderen Monate einsehen.

Ich freu mich auf euer Feedback dazu!
Gina

______________________________________
Quellen:

Woher kommt die Banane: https://www.gartenjournal.net/woher-kommen-bananen

Emissionen beim Fliegen: https://www.blick.ch/news/klima/wieviel-co2-stossen-flugzeuge-aus-id1662657.html

Exotische Früchte 1: https://thebirdsnewnest.com/wie-nachhaltig-ist-der-konsum-von-exotischen-fruechten/

Exotische Früchte 2: https://nachhaltig-sein.info/ernaehrung/saisonale-und-regionale-produkte-fur-co2-und-gesundheit

Saisonale Früchte im Überblick: https://utopia.de/ratgeber/saisonkalender-das-gibts-im-november/

Emissionen einer Tomate: http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Treibhausgas-Emissionen%20von%20Lebensmitteln-final_.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s