Allgemein, Nachhaltigkeit, Regenwald, Umwelt

„Die Lunge der Welt“ brennt.

Es sind erschreckende Bilder. Riesige Feuersäulen, fliehende Tiere und eine so große Rauchwolke, dass auch weit entfernte Städte davon betroffen sind und am helllichten Tag stockfinster werden.

Sao Paolo um drei Uhr Nachmittags.

Deshalb hat Brasilien schon am 09. August den Notstand ausgerufen. Aber davon erfuhren wir bisher nichts von den Medien.

Vieles hängt mit dem rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro zusammen.
Dieser regiert seit Januar 2019 über Brasilien und stellte sich der Umweltbewegung von Anfang an in den Weg.
Er beschnitt das Budget des Umweltministeriums und öffnete indigene Reservate und Umweltschutzgebiete für die wirtschaftliche Nutzung.  
Er besticht mit Aussagen wie: „Der Amazonas gehört uns, nicht euch!“ Er sei eine nationale Angelegenheit und dafür da ausgebeutet zu werden.

In Brasilien gibt es immer mal wieder Brände auf Grund der extremen Trockenheit.
Seit einer Woche scheinen sich die Brände aber jedoch auf ein unnormales Ausmaß zu erstrecken. So wurden insgesamt mehr als 9.500 neue Brandherde registriert.

Diese Wälder brennen aber keinesfalls nur aus Versehen.
Die Bauern in Brasilien brennen immer wieder Teile des Regenwalds ab, um illegaler Viehzucht Platz zu schaffen.
Aber nicht nur für die Zuchtrinder, wird der Regenwald abgebrannt oder gerodet. Auch für deren Nahrung.
Riesige Monokulturen erstrecken sich über Südamerika auf denen Soja angebaut werden, das dann später größtenteils für die Ernährung der Rinder verfüttert wird. Auch hier in Deutschland.
Diese Monokulturen entziehen dem Boden jegliches Leben und schaden der Natur nachhaltig. Durch den Einsatz von chemischen Pestiziden (u.a. Glyphosat) wird nicht nur die Umwelt geschädigt, sondern auch das Grundwasser und die Gesundheit der dort lebenden Menschen.

2006/06/29: Brasilien: Amazon/Amazonas – © Markus Mauthe/Greenpeace

Die EU hat erst im Juni diesen Jahres ein Handelspakt mit den Mercosur Staaten (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) geschlossen. Die größte Freihandelszone der Welt wurde gegründet.
Schon damals befürchteten viele, dass der – durch das Abkommen – gesteigerte Absatz von Fleisch und Soja zu einer noch größeren Rodung des Amazonas führen würde.
Und nun brennt der Regenwald lichterloh.

WIR KÖNNEN AUCH ETWAS ÄNDERN

Macht darauf aufmerksam, ignoriert so etwas nicht.
Pflanzt Bäume!
Ich verlinke euch hier mal eine Liste von Utopia, die empfehlenswerte Organisationen herausgesucht haben, welche Bäume für euch Pflanzen können.
Nutzt Ecosia!
Kauft kein Fleisch aus Südamerika.
Kauft kein Fleisch aus industrieller Massentierhaltung.
Vermeidet konventionelles Palmöl.
Unterschreibt diese Petition.


„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ vermeintliche Weissagung der Cree.



Quellen und Links:
– Übersicht über die Geschehnisse:
https://netzfrauen.org/2019/08/21/regenwald/
– Über den Präsidenten und die Brände
: https://www.reuters.com/article/us-brazil-environment-wildfires/amazon-burning-brazil-reports-record-forest-fires-idUSKCN1VA1UK
– Freihandelszone:
https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5651866/EU-und-SuedamerikaStaaten_Groesste-Freihandelszone-der-Welt-kommt
– Wir essen den Amazonas auf:
https://www.greenpeace.de/themen/waelder/wir-essen-amazonien-auf
– Bäume pflanzen: https://utopia.de/ratgeber/baeume-pflanzen-fuers-klima-empfehlenswerte-organisationen/
– Cree:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cree
– Video über die Situation: https://twitter.com/karol_bandeira/status/1162090975805739008?s=20
– Petition:
https://www.change.org/p/stoppt-die-waldbr%C3%A4nde-im-amazonas-regenwald-prayforamazonas?recruiter=866979317&utm_source=share_petition&utm_medium=twitter&utm_campaign=psf_combo_share_initial&utm_term=20aad71ac3cf4427892225fbf769f9c3&recruited_by_id=ebd2221d-ee56-4f55-b484-ece4a46fabd9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s